Weiter
Zurück
Sortierbetrieb und
Baustoffrecycling
Seit Beginn des Deponiebetriebes wurde größte Aufmerksamkeit auf die Sortierung und Wiederverwertung der eingehenden Materialien gelegt. Die Altlastensanierung und Abraumdeponie Langes Feld GmbH ist Mitglied des Baustoffrecycling-Verbandes bzw. des Österreichischen Güterschutzverbandes für Recycling-Baustoffe mit 2 gütegeschützten Baustoffen. Bei der Sortierung wird in verwertbare und nichtverwertbare Fraktionen getrennt.
Nicht verwertbare Materialien:
Diese Materialien werden unter Einhaltung der Bescheide am Langen Feld eingebaut oder anderen Entsorgungswegen zugeführt (z.B.: Abfallverbrennungsanlagen).
Verwertbare Materialien:
Eisen wird mittels Eisenabscheider aussortiert. Beton und Asphalt werden in einer mobilen Brechanlage nach den Kriterien des Österreichischen Güterschutzverbandes für Recycling-Baustoffen gebrochen, abgesiebt und wiederverwertet. Holz und Grünschnitt werden bei der Vererdungsanlage verwertet. Zwischen 1995 und 2002 war die Altlastensanierung und Abraumdeponie Langes Feld GmbH Entsorger der Wiener Friedhöfe (Magistratsabteilung 43). Anfallende Grünabfälle wie Grünschnitt, Kränze, Blumen etc. werden nach der Zerkleinerung (Häckseln) einer Wiederverwertung (Vererdung) zugeführt. Das entwässerte Bentonit wird für die Herstellung der Trennschicht verwendet.
Oberflächengestaltung
Die Planung wurde im Einvernehmen mit der Magistradabteilung 18 Stadtplanung (Gruppe Grün und Freiraum) sowie den Landschaftplaner DI Ivancics durchgeführt. Die Geländegestaltung stellt eine Verknüpfung von landschaftlich-weichen und geometrisch-strengen Formen dar. Im Süden wird - entsprechend den Höhen der zukünftigen Gewerbegebietsausbauung - ein strenger 18-20 m (Oberkante ca. 180 m.ü.A.) hoher Erdkörper geschüttet, der Nordteil des Langen Feldes soll überwiegend weiche Formen mit Höhen bis ca. 35 m aufweisen.
   - Art und Qualität des Abfalls 
   - Abfallbesitzer
   - Abfalladresse 
   - Behördliches Kennzeichen 
des Anlieferfahrzeuges - Frächter - Datum und Urzeit der
Anlieferung - Gewicht des angelieferten
Materials über Brückenwaage - Rasterfeldnummer, Einbau-
bereich der Materials